Seitenübersicht Kontakt Impressum

Hier können Sie Fleuropaufträge in alle Welt versenden


Oder möchten Sie Blumen innerhalb von Kiel versenden?
Rufen Sie uns unter der unten angegebenden Nummer an. Wir helfen Ihnen gern weiter

Tel. 0431 97 09 225

Besuchen Sie uns auf Facebook

Unsere Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag 08.00-18.00 Uhr

Samstag 09.00 - 14.00 Uhr

Zu unserer Geschichte

Unser Betrieb besteht seit über 95 Jahren.
Am 11.Mai wurde das Blumengeschäft
im Herzen von Kiel eröffnet. Weiterlesen Bitte hier folgen....

Wie kann ich meine Blumen trocknen?

Viele Menschen bekommen schöne Blumensträuße, die sie auch über ihre normale Lebensdauer ( Blühdauer ) hinweg behalten möchten. Vielleicht haben Sie einen Strauß zum Geburtstag geschenkt bekommen oder möchten Ihren Brautstrauß als Erinnerung behalten, dann bietet sich wirklich eine Konservierung an.


Für den Floristen ist es natürlich die beste Variante, von vorn herein getrocknete oder konservierte Blumen zu verwenden. Mittlerweile werden auch immer mehr Blumen gefriergetrocknet und eingefärbt. Darunter zum Beispiel Rosen und Nelken. Diese verändern sich überhaupt nicht, sehen perfekt wie eine frische Blume aus und halten sich über Jahre unverändert.

Trockengesteck

Die einfachste Möglichkeit, seine Blumen zu Hause zu trocknen ist der Einsatz von Haarspray. Warten Sie den richtigen Moment ab, kurz bevor Ihre Blumen verblühen. Hängen Sie dann den Strauß kopfüber mit den Stielen nach oben auf und sprühen den Blumenstrauß mit dem Haarspray gleichmäßig ein. Trocknen Sie den Blumenstrauß in einem warmen, dunklen aber gut durchlüfteten Raum zum Beispiel einem Heizungskeller. Nun haben Sie Geduld und warten, bis Ihr Blumenarrangement gleichmäßig ausgetrocknet ist.4 Ich empfehle Ihnen, mit einem Gummiband die Bindestelle zusätzlich zu fixieren. Beim Abtrocknen der Blumen verdunstet das Wasser aus den Stielen. Dies hat zur Folge, daß sich die Bindestelle lockert und der Blumenstrauß an Form verliert, im schlimmsten Fall sogar Blumen aus dem Strauß rutschen.

Silikatkissen

Eine zweite Möglichkeit gibt es, Blumen zu trocknen, indem man mit Silika Gel Kugeln die Blumen für mehrere Tage umschließt. Dieses Gel wird auch in kleinen Säckchen verpackt in Kartons bei Elektroartikeln mit geliefert. Dies soll die Feuchtigkeit innerhalb der Verpackung vom Artikel abhalten. Dieses Granulat bekommen Sie im Internet und Bastelläden. Am Besten funktioniert dies allerdings nur bei Einzelblüten. Dabei wird das Granulat in eine Schale eingefüllt, bis der Boden bedeckt ist, dann wird die frische Blüte darauf gelegt und dann mit dem Granulat aufgefüllt, bis die Blüte vollständig bedeckt ist. Die Blume ist nach ca. 3 Tagen ausgetrocknet und hat bei diesem Vorgang kaum an Farbe verloren. Allerdings leiden die Blütenblätter doch leicht durch das Silikagel.

Seidengesteck

Und als dritte Möglichkeit können Sie Blumensträuße auch mit Glycerin konservieren. Diese Art Blumen haltbar zu machen, ist etwas aufwendiger, da sie über einen längeren Zeitraum und mehreren Wiederholungen gemacht werden sollte. Glycerin bekommen Sie in der Apotheke ( Verwendung auch für den Weihnachtsbaum ). Machen Sie eine Mischung 1 zu 2 Glycerin zu Wasser. Nehmen Sie heißes Wasser, mischen das Glycerin unter, füllen es in eine Vase und stellen Sie den Strauß tief bis zur Bindestelle hinein. Größere Blattoberflächen sollten eingetaucht werden. Stück für Stück verdunstet das Wasser aus den Blumen, nur das Glycerin lagert sich ein und konserviert die Blumen. Je nach Größe und der Blumenauswahl kann dies 3 bis 4 Wochen dauern. Bei dieser Variante gehen allerdings über den Zeitraum die Farbstoffe verloren oder verblassen. In vielen Fällen färben sich die Blumen und Pflanzenteile braun, rotbraun bis creme-gelb ein.

Ich wünsche viel Erfolg und lange Freude an Ihren getrockneten Blumen.

Seitenübersicht Kontakt Impressum